Sie sind hier: Klimatisieren > Split-Klimaanlagen > Kassetteneinbaugeräte
24.10.2017

Kassetteneinbaugeräte

Diese Innengeräte werden in die Zwischendecke der zu klimatisierenden Räume eingebaut. Ihr Vorteil besteht darin, dass man nur die flache Ansaug- und Ausblasblende sieht, während das komplette Gerät in der Zwischendecke verschwindet.  Die Raumluft wird über einen Luftfilter zentral angesaugt, und an den 4 Seiten gekühlt, entfeuchtet und gefiltert dem Raum wieder zugeführt. Bei einigen Geräten kann ein sogenannter „Außenluftanteil“ über eine entsprechende Rohrleitung (100 – 125mmD) beigemischt werden.

Vom Hersteller DAIKIN gibt es eine Baureihe, mit 360° Luftausblas für eine besonders gleichmäßige Luftverteilung, ohne toten Winkel.

Es sind Kassetten-Einbaugeräte mit „Euroraster-Format“ (62,5 X 62,5 cm) lieferbar, sowohl mit Kabel- als auch mit Infrarot-Fernbedienung. Eine Kondensatpumpe ist integriert, welche das Kondenswasser ca. 60 – 70 cm über die Zwischendecke anhebt, von dort muss es dann mit Gefälle abgeführt werden. Zusätzliche Wartungsöffnungen (geschlossene Gipskarton-Decken) sind nicht erforderlich.

Bei gleicher Kühlleistung sind diese Geräte zwischen 50 und 100% teurer als zum Beispiel  Wandgeräte. Ihre Luftverteilung ist jedoch sehr viel besser, und sie nehmen dem Raum keine Stellfläche für Schränke oder Regale an Wänden, außerdem kann ein Außenluftanteil realisiert werden.

Weitere Montagebeispiele finden Sie unter "Wir über uns"

Kühlleistungen von 1,3 – 14 kW,
Heizleistungen von 1,3 - 16 kW
Schalldruckpegel 24,5 bis 32 dB/A
Energieeffizienzklassen A - D
Maße: Einbauhöhen 256 – 298 mm, Breite/Tiefe 575/575 mm bzw. 840/840 mm
Gewichte : 17,5 bis 25 kg