Sie sind hier: Klimatisieren > Split-Klimaanlagen > Aussengeräte
24.10.2017

Aussengeräte

Im Außengerät einer Split- oder Multi-Split-Raumklimaanlage (Verflüssigungssatz) befindet sich der Verdichter (Kompressor) und der Verflüssiger (Wärmetauscher) der Klimaanlage. Der Kompressor sorgt für den Kältemitteltransport im geschlossenen Kältekreislauf des Systems. 

Bei modernen Geräten ist ein Swing-Verdichter eingebaut welcher über eine stufenlose Leistungsregelung (Inverter-Technologie) höchst effizient, und sehr geräuscharm betrieben wird. In unserem Klimalexikon erklären wir unter "Technik" ausführlich was "Inverter-Technik" bedeutet und wo die  Vorteile dieser Technologie liegen.

Die von uns vertriebenen Klimasysteme und Anlagen gehören zu den leisesten Systemen weltweit. Die Schalldruckpegel liegen zwischen 38 und 49 dB/A in 1m Entfernung gemessen. (Vorsicht bei Vergleichen, manche Hersteller geben Werte an, die "auf dem Papier" deutlich niedriger liegen, allerdings wird dann oft in 6m Entfernung im freien Feld gemessen).

Die Gehäuse dieser Außengeräte sind wetterfest lackiert und absolut witterungsbeständig. Sie werden mittels Konsole an der Fassade befestigt, oder sie stehen befestigt auf Kunststoffschienen auf dem Flachdach, der Terrasse oder im Garten. Bei entsprechender Vorsicht und gegebenenfalls zusätzlichen Maßnahmen können sie auch auf dem Dach oder sogar im Dach montiert werden.

Die Abmessungen liegen bei etwa Breite 800 mm, Höhe 550 – 750mm, Tiefe 285 – 300mm,
für kleine Anlagen. Bei Gewichten von 32 – 70 kg.

Der Elektroanschluss der Außengeräte ist bis ca. 6,5 kW Kühlleistung  „1 Phasen-Wechselstrom 230 Volt“. Kleine Anlagen bis ca. 3,5 kW Kühlleistung können an normale Schuko-Steckdosen angeschlossen werden. Geräte für Kühlleistungen ab ca. 5 kW sind alternativ, größere Geräte nur in Drehstromausführung 230/400 Volt lieferbar.

Die maximale Kältemittelleitungslänge ist sehr unterschiedlich. Kleine Klimaanlagen: 10 bis 15m. Invertersysteme : 20-25m, Größere Anlagen: 50 bis 70m. Der Höhenunterschied zwischen Innen- und Außengerät bei Non-Invertersystemen: 5 bis 10m, bei Invertersystemen 15 bis 30m.

Non- Inverter Außengeräte haben einen sehr hohen „Einschaltstrom“, bei schwachen Stromnetzen im Haus kann das zu Problemen führen, Inverter-Geräte haben keinen erhöhten Einschaltstrom, da sie immer mit der niedrigsten Leistung anfahren.

Weitere Montagebeispiele finden Sie unter "Wir über uns"