Sie sind hier: Klimatisieren > Kompakt-Klimageräte
17.8.2017

Kompakt-Klimageräte

Das sind komplette Raumklimageräte zum Einbau in ein Fenster oder eine Außenwand. Sie sind lieferbar mit Kühlleistungen von ca. 2000 bis ca. 6000 Watt. Die meisten Geräte sind so zu montieren, dass mindestens etwa die Hälfte des Gerätes nach Außen ragen muss.

Es lassen sich mit diesen Geräten einfache und preisgünstige Klimatisierungsaufgaben realisieren. Sie sind deutlich lauter als alle verfügbaren Innenteile von „Split-Raumklimaanlagen“. Energieeffizienzklassen beginnen in der Regel ab Klasse „C“. Die Klimageräte können bei Außentemperaturen von ca. 18°C bis 43°C eingesetzt werden. Zur Klimatisierung von EDV-Räumen oder sonstigen Anwendungen mit ganzjährigem Kühlbedarf, sind diese Geräte nicht oder nur eingeschränkt verwendbar. Für Einsatztemperaturen unter 18°C muss ein „Abtauthermostat“ eingebaut werden, der durch sporadisches Ausschalten des Kompressors ein Vereisen des „Verdampfers“ (Kühler) verhindert.

Die Geräte besitzen einen einfachen Luftfilter, verstellbare Luftaustrittsgitter, sowie Ein/Aus-Schalter und Schalter für 2 oder 3 Lüfterstufen.

Das anfallende Kondenswasser kann mittels „Schleuderring“ über den „Verflüssiger“ Wärmetauscher) als Aerosol an die Außenluft abgegeben, oder über ein dünnes Rohr abgeführt werden.

Im privaten Bereich kommen diese Klimageräte nur in Ausnahmefällen zum Einsatz. Sie sind zu laut, das Gehäuse ist nicht 100% Geräusch- und Luftdicht nach Außen. Stufenlose Leistungsregelung (Kühlleistung) „Inverter-Technologie“ ist nicht lieferbar.

Typische Abmessungen sind:
Höhe 350 bis 450 mm, Breite 450 bis 660 mm, Tiefe 450 bis 770 mm.
Gewichte ca. 30 bis 70 kg.