Sie sind hier: Klimatisieren > Mobile Klimaanlagen
24.10.2017

Mobile Klimaanlagen

Es sind prinzipiell zwei Bauarten lieferbar:

Kompakt-Geräte mit Abluftschlauch und Split-Geräte bestehend aus einem Innen- und einem Außenteil.

Kompakt-Geräte sind nach unserer Ansicht nur in wenigen Fällen eine halbwegs sinnvolle Variante zur Klimatisierung von Räumen.
Für kleine Räume bieten sie eine Möglichkeit, wenn sonst keine bessere Lösung machbar ist. Sie sind nicht sehr effizient und recht laut. Die angegebene Kühlleistung ist mit „Vorsicht zu genießen“, weil über den Abluftschlauch die Raumluft nach Außen transportiert wird, die Sie gerade zu Kühlen versuchen. Gleichzeitig strömt warme Luft in den Raum nach.
Den Abluftschlauch durch ein gekipptes Fenster zu stecken, ist auch aus diesem Grunde schlichter Unfug. Es ist eine Kernbohrung für die Abluft von ca. 120 mm Durchmesser in eine Außenwand erforderlich, in die dann eine Wandhülse montiert wird, ein Lüftungsgitter verhindert das Eindringen von Regen und Schmutz.

Die angegebenen Kühlleistungen liegen zwischen 2000 und 3000 Watt.
Baugrößen ca.: Höhe 850 mm, Breite 450 mm, Tiefe 400 mm.
Gewicht ca. 30 – 35 kg.
Das Kondenswasser wird in einem Behälter aufgefangen, welcher regelmäßig zu entleeren ist.

Geräte in Split-Bauweise sind zumindest bezüglich ihrer Kühlleistung fest installierten Split-Raumklimaanlagen durchaus vergleichbar. Sie sind mit einem Außenteil (externer Kondensator) ausgestattet. Dieser ist mittels ca. 1,5m langer flexibler „Funktionsleitung“ mit dem Innenteil über lösbare Kupplungen verbunden. Für die solide Montage ist eine Kernbohrung von ca. 50mm Durchmesser in die Außenwand erforderlich. Die Funktionsleitung wird hindurchgeführt und mit dem Außenteil verbunden. Anschließend wird die Bohrung wetterfest verschlossen. Das Klimagerät bleibt dann an seinem Platz und kann bestenfalls ein wenig verschoben werden.

Die Geräte sind mit Infrarot-Fernbedienung lieferbar, Verlängerung der Funktionsleitung bis ca. 6m möglich. Das Kondenswasser wird zum Außenteil gepumpt und dort „vernebelt“.

Die Geräte sind ebenfalls lauter als leistungsgleiche fest installierte Klimaanlagen. Sie sind auch als „Wärmepumpen-Heizgeräte“ lieferbar. Da sie etwa so viel kosten wie leistungsgleiche fest installierte Klimaanlagen, sollte geprüft werden, ob eine solche fest installierte Anlage nicht die bessere Lösung darstellt, auch wenn die Gesamtkosten bei solchen Klimaanlagen durch die Montagekosten etwas höher liegen. Das Innenteil ist wesentlich leiser und eine bessere Auswahl und Platzierung des Gerätes ist möglich.

Die Kühlleistungen liegen zwischen 2900 und 4000 Watt.
Baugröße Innenteil ca. Höhe 790 mm, Breite ca. 580 mm, Tiefe ca. 250 mm,
Gewicht ca.40kg.
Baugröße Außenteil ca. Höhe 435 mm, Breite ca. 440 mm, Tiefe ca. 230 mm,
Gewicht ca.10kg Energieeffizienzklassen „A“